23 Nov

NEUERSCHEINUNG: Plädoyer für einen body turn in der Sozialen Arbeit!

Im Oktober ist ein neuer Beitrag erschienen, den ich gemeinsam mit Alexandra Hepp geschrieben habe:

Trisch/Hepp (2018): Plädoyer für einen body turn! Persönlichkeitsentwicklung durch Bewegungs- und Gesundheitsfördrung. In: BAG EJSA. Themenheft 1/2018: Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen. S. 107-112.     → Hier gehts zum PDF Artikel

02 Nov

Lecture: Zwischen Tanz Kunst und Sozialer Arbeit

Ich freue mich im Rahmen des Zertifikatskurses „Tanzpädagogik und Choreografie“ der Universität der Künste Berlin und der TanzTangente Berlin am 16. Nov. eine Lecture mit dem Titel „Zwischen Tanz Kunst und Sozialer Arbeit“ geben zu können. Es wird eine bewegte Lecture sein, mit kleineren (Bwegungs-)Übungen sowie Reflexionen und Diskussionen zum Themenkomplex Tanz, Kunst, Soziale Arbeit und Inklusion.

21 Apr

Fachtagung „Jugendsozialarbeit in Bewegung. Körper & Bewegung im Kontext von Prävention und Intervention“ | 17.-18. Okt. | Berlin

image

Im Oktober diesen Jahres führe ich im Rahmen meiner Arbeit für das DRK eine spannende Fachtagung mit dem Titel „Jugendsozialarbeit in Bewegung. Körper und Bewegung im Kontext von Prävention und Intervention“ durch. Ziel der Fachtagung ist es, neue Impulse für die Fachpraxis sowie den Fachdiskurs zu setzen. Es sind keine besonderen Tanz- oder Bewegungserfahrungen erforderlich.

〉Zum Programm gehts hier!

Die Breite der Möglichkeiten und die positiven Effekte des Einbezugs von Körper und Bewegung werden – auch in der Jugendsozialarbeit – bislang wenig systematisch in den Blick genommen und für die eigene Arbeit nutzbar gemacht. Im Mittelpunkt der bundesweiten Fachtagung steht daher der Themenkomplex Körper und Bewegung. In verschiedenen Praxisworkshops sollen die Möglichkeiten an Prävention und Intervention veranschaulicht werden. Der Fokus liegt dabei auf dem eigenen Erleben verschiedener Methoden und Ansätze. Die einführenden Vorträge befassen sich mit der Frage nach Schnittmengen und Unterschiedlichkeiten zwischen Kulturarbeit und Sozialer Arbeit/Jugendsozialarbeit sowie dem Thema Persönlichkeitsentwicklung durch Tanz.

Die Fachtagung richtet sich bundesweit an Fachkräfte, Verantwortliche bei Trägern bzw. in Kommunen sowie Multiplikator_innen aus Schule und der Kinder- und Jugendhilfe bzw. Jugendsozialarbeit.